plastic optic, freeform lens, LED lighting, emergency light

Kunststoffoptik

Von A wie Asphären über L wie Laserkollimatoren bis Z wie Zylinderlinsen. Alles im Portfolio.

» Mehr erfahren

sensor housing, mechanics, injection molding

Kunststoffteile

Gehäuse, Fassungen, Zentrierelemente, Führungselemente.

» Mehr erfahren

Assembly, LED module, opto-electronic

Baugruppen

LED Module, Sensoren, optoelektronische Systeme, Objektive.

» Mehr erfahren

Standardoptik

!! JETZT NEU !!

Asphären aus Kunststoff zur Kollimation der Strahlen von Laserdioden

>>Mehr erfahren

 

 

 

Notizzettel

 

ISAL 2019

International Symposium on Automotive Lighting 

23.09.2019 - 25.09.2019

Darmstadt

 

Compamed 2019

Fachmesse für die medizinische Zuliefererbranche und Produktenwicklung 

18.11.2019 - 21.11.2019

Düsseldorf

 

Kontakt

Viaoptic GmbH
Am Leitz-Park 1
D - 35578 Wetzlar

Telefon: +49 (0) 6441-9011-0
Telefax: +49 (0) 6441-9011-20
E-Mail: info@viaoptic.de
Internet: www.viaoptic.de

 

 

 

 

Karriereleiter: Wir bieten interessante Perspektiven...

Wenn Sie eine anspruchsvolle Aufgabe in einem dynamischen Unternehmen suchen, sollten Sie unbedingt einen Blick auf unsere offenen Stellen werfen. Wir bieten sowohl für junge als auch für berufserfahrene Kandidaten eine Chance.

Unsere aktuell zu besetzenden Stellen:

 

Fertigungsleiter Spritzguss (m/w/d)

 

Stellv. Abteilungsleiter Bedampfung & Montage (m/w/d)

 

Sales Manager (m/w/d)

 

Mitarbeiter operativer Einkauf (m/w/d)

 

Kunststoffformgeber / Verfahrensmechaniker Kunststoff (m/w/d)

 

Werkstudent: Bereich Fertigung (m/w/d)

 

» mehr

Automobilbeleuchtung: VIAOPTIC präsentiert Kompetenz in Optik-Design und Antireflex-Beschichtung beim ISAL 2019

Vom 23. – 25.09.2019 treffen sich internationale Designer, Ingenieure, Wissenschaftler und Entscheider der Automobilbeleuchtungsbranche beim International Symposium on Automotive Lighting (ISAL) in Darmstadt. Als Lieferant von Komponenten für Beleuchtungsanwendungen und zuverlässiger Partner der Automobilbranche präsentieren wir im Rahmen der begleitenden Ausstellung unser Leistungsspektrum und unsere Kompetenzen.

Ob es um die Kommunikation zwischen autonomen Fahrzeugen oder um die Verbesserung der Sichtweite durch hochauflösendes, adaptives Fernlicht geht - von der Entwicklung komplexer und hochpräziser Kunststoffoptiken bis zu deren Beschichtung bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen.

Treffen Sie VIAOPTIC auf dem Ground Floor an Stand 9 und diskutieren Sie Ihre Herausforderungen mit unseren Experten.

Brückenlauf: VIAOPTIC läuft für einen guten Zweck

Inzwischen ist es schon Tradition. Daher nahm die VIAOPTIC auch in diesem Jahr an der größten Breitensportveranstaltung Mittelhessens teil. 13 laufbegeisterte Kolleginnen und Kollegen gingen bei schönstem Sommerwetter an den Start, um den zwei Kilometer langen Rundkurs durch die Wetzlarer Altstadt zu bestreiten. Am Ende konnten sich die VIAOPTIC-Teams über insgesamt 28 gelaufene Runden freuen. Bei einem gemeinsamen Abendessen wurde der Erfolg gebührend gefeiert.

„Wir freuen uns immer wieder aufs Neue darüber, bei diesem Event dabei zu sein“, so Bernhard Willnauer, Geschäftsführer der VIAOPTIC. „Der Brückenlauf bietet ein tolles Gemeinschaftserlebnis – und es ist ein schönes Gefühl, sich im Team für einen guten Zweck zu engagieren.“

Insgesamt traten beim 20. Wetzlarer Brückenlauf 3900 Läufer aus Unternehmen, Vereinen, Schulen und Behörden der Region an. Durch die Startgelder kam in diesem Jahr ein Betrag in Höhe von 2715 € zusammen, welcher dem Förderprojekt „Tanz-AG in der Fröbelschule“ zu Gute kommt.

Rezertifizierung: VIAOPTIC besteht erfolgreich Audit nach DIN EN ISO 14001

Nachdem bei der VIAOPTIC GmbH bereits im Jahr 2015 ein Umweltmanagement- system nach EMAS implementiert wurde, ließ sich das Unternehmen bereits ein Jahr darauf auch nach der international gültigen Umweltnorm DIN EN ISO 14001 zertifizieren. Diese legt Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem fest, mit dem Organisationen ihre Umweltleistung verbessern, gesetzliche Verpflichtungen erfüllen und selbst gesteckte Umweltziele erreichen können.

Am 18. Juni 2019 fand in Wetzlar nun das erfolgreiche Rezertifizierungsaudit statt, gleichzeitig wurde auch die aktualisierte Umwelterklärung nach EMAS vorgelegt.

Im Rahmen des Audits legte das Unternehmen dem unabhängigen Umweltgutachter dar, mit welchen Maßnahmen eine kontinuierliche Verbesserung der Umweltleistung erreicht werden konnte. So wurde z. B. durch Investitionen in neue Spritzgießmaschinen die Pumpregelung deutlich optimiert und dadurch eine Energieeinsparung von 20 Prozent erreicht. Noch besser wirkt sich die Investition in die Optimierung der Druckluftanlage aus: 27 Prozent Strom konnten durch die Installation eines neuen Kompressors mit geregeltem Elektromotor eingespart werden.

Aber auch das bereits seit 2017 geltende Entsorgungskonzept zeigt eine erfreuliche Bilanz: Aufgrund des disziplinierten Mülltrennverhaltens der Mitarbeiter wurde im Jahr 2018 eine Getrenntsammlungsquote von knapp 90 Prozent erreicht. Die Restabfallmengen sind so gegenüber 2017 um fast 300 Prozent gesunken.

„Wir arbeiten täglich daran, die von unserem Unternehmen und unseren Produkten ausgehenden Umweltauswirkungen zu reduzieren. Dabei steht und fällt das Umweltmanagement mit der Beteiligung der Mitarbeiter. Dass unsere Belegschaft so verantwortungsbewusst und aktiv mitwirkt, macht uns stolz“, freuen sich Bernhard Willnauer und Uwe Bommersheim, Geschäftsführer der VIAOPTIC.

Das neue Zertifikat gilt bis Juli 2022. Zusammen mit der Umwelterklärung macht es Mitarbeitern, Kunden, Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit die am Umweltschutz orientierte Unternehmenskultur der VIAOPTIC GmbH transparent.

Messerückblick: VIAOPTIC stellt Gold-Reflexion-Coatings und Lösungen für IR-Abdeckscheiben vor

Bereits zum 24. Mal fand vom 24. – 27. Juni 2019 in München die LASER World of PHOTONICS statt. Im Gespräch mit unseren Experten erhielt das internationale Fachpublikum einen detaillierten Überblick über die variablen und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten goldbeschichteter Kunststoffoptiken und deren besondere Leistungsfähigkeit im Bereich von IR-Laser-Anwendungen. Daneben standen schwarze Kunststoffabdeckungen aus IR-transparentem Material im Fokus. Welche Lösungen VIAOPTIC für Herausforderungen wie Kratzschutz, Anti-Fingerprint oder Heizfunktion anbietet, weckte das Interesse der Besucher.

Intensive Gespräche, der rege Austausch mit bestehenden und zukünftigen Partnern und die Netzwerkarbeit am Gemeinschaftsstand von OptecNet Deutschland e. V. machten die Messe für VIAOPTIC zu einem großen Erfolg.

„Wir freuen uns über vier äußerst gelungene Messetage und haben eine erneute Teilnahme wieder fest eingeplant“, kommentierte Bernhard Willnauer, Geschäftsführer von VIAOPTIC.

Die nächste LASER World of PHOTONICS findet im Juni 2021 statt.

Elektromobilität: Auch bei VIAOPTIC hält die Zukunft des Fahrens Einzug

Dass die Elektromobilität unsere Zukunft ist, darüber scheint Einigkeit zu herrschen. Nichtsdestotrotz sind derzeit noch viele Fragen offen. Diesen Fragen hat sich auch unser Abteilungsleiter der Kunststofftechnik, Uwe Ratz, gestellt – und ist letztlich umgestiegen. 

Ob er aufgrund der vergleichsweise kurzen Reichweite eines E-Fahrzeugs überhaupt an seinem Ziel ankommt, war für ihn von enormer Wichtigkeit. Inzwischen weiß er: Es ist alles eine Sache der Einteilung. Natürlich müsse man sich umstellen, aber die Angst vor dem Liegenbleiben sei unbegründet. Auch die Frage, ob sich ein E-Mobil überhaupt rechnet, trieb Uwe Ratz um. Er entschied sich für ein Gebrauchtfahrzeug, was sich im Anschaffungspreis deutlich niederschlug. Die Steuerbegünstigung war letztlich auch ein Argument. Ganz besonders spannend war und ist für Uwe Ratz aber der Umstand, dass er direkt vor der Tür der VIAOPTIC GmbH, an einer der acht von der enwag betriebenen Ladesäulen, kostenlos Strom tanken kann. Dass sich E-Mobilität in seinem Fall rechnet, kann Ratz also definitiv bejahen. Das gute Gefühl, etwas für die Umwelt zu tun, spielt natürlich auch eine Rolle. Und kaum zu glauben, aber wahr: Der Fahrspaß kommt ebenfalls nicht zu kurz. Inzwischen sind auch andere Kollegen der VIAOPTIC und benachbarter Firmen von der Technik überzeugt. 

Das komplette Interview finden Sie hier.

Messerückblick: VIAOPTIC positioniert sich im wachsenden Medizinmarkt

Die COMPAMED fand parallel zur weltgrößten Medizinmesse MEDICA vom 12. bis 15. November 2018 in Düsseldorf statt. In ihrer einzigartigen Kombination bilden MEDICA und COMPAMED die gesamte Prozesskette und das vollständige Angebot medizinischer Produkte, Geräte und Instrumente ab – von der Entwicklung und Herstellung bis hin zur Vermarktung und Services nach Inbetriebnahme in Praxen und Kliniken. 

VIAOPTIC überzeugte mit ihrem Spezialgebiet - der optischen Entwicklung sowie der Herstellung und Prüfung von Kunststofflinsen und kompletten LED-Modulen für medizinische Leuchten. Mit dem Fachvortrag "Eigenschaften von optischen Kunststoffmaterialien - Status und Ausblick auf neue Entwicklung" verschaffte Dr. Ing. Markus Cremer den Besuchern zusätzliche und tiefergehende Informationen. 

Die VIAOPTIC will sich im wachsenden Medizinmarkt klar positionieren und neue Kunden gewinnen. Auch im Jahr 2019 wird die VIAOPTIC an der Compamed teilnehmen. 

Beruf & Pflege: Die hessische Initiative

Am 04. September 2018 unterzeichnete VIAOPTIC die Charta zur "Vereinbarung von Beruf und Pflege" im Haus der Wirtschaft in Frankfurt am Main. Mit der Unterzeichnung schließt sich die VIAOPTIC dem hessischen Ministerium für Soziales und Integration an und signalisiert ihre Bereitschaft, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit pflegebedürftigen Familienangehörigen zu unterstützen und zu entlasten. Die Vereinbarung steht als Fundament für eine zeitgemäße Organisations- und Unternehmenskultur.

Nach oben